Textversion

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Bitte lesen!

Kontakt

Impressum

Disclaimer - Haftungsausschluss

Zum Tarot fand Corinna Harder (geb. 1970) über Umwege: 1995 wurde sie auf ein Buch von Arturo Pérez-Reverte aufmerksam.

»Der Club Dumas« (das Buch wurde später von Roman Polanski als »Die neun Pforten« mit Johnny Depp in der Hauptrolle verfilmt) basiert auf fiktive Tarotkarten, deren Ästhetik, Symbolik und Ausdrucksstärke die junge Frau sofort in ihren Bann zogen. Und genau wie der Romanheld Lucas Corso begann auch Corinna Harder mit der Suche … Irgendwann spielte der »Zufall« Corinna Harder ein Tarot de Marseille in die Hände, das den Mittelalter-Fan nicht zuletzt wegen seiner mediävalen Anmutung und der prachtvollen Holzschnitte sofort faszinierte.

Tarotkarte (Pérez-Reverte: DER CLUB DUMAS)

© List 2005


»Tarot kann jedem Menschen helfen, die persönlichen Begabungen und Neigungen besser zu erkennen und anzuwenden«, weiß die Autorin.

Einem Sprichwort zufolge taucht der Lehrer auf, wenn der Schüler für ihn bereit ist. Als Corinna Harder sich mit Anfang 30 auf ihre persönliche Reise ins Innere machte – zum Selbst und zur eigenen Intuition – hat sie viele wundervolle Menschen aus spirituellen sowie wissenschaftlichen Kreisen getroffen.

Durch die Auseinandersetzung mit einem 2005 von ihr gegründeten Lernforum für Wahrsage-, Orakel- und Inspirationskarten sammelte Corinna Harder eine ganze Menge Wissen, das sie gerne an interessierte Orakelfreunde weitergibt. Ein reger Austausch zu den vielschichtigen Themen des Daseins findet regelmäßig statt.

www.corinnaharder.de

Claire Voyance

Claire Voyance ist das Pseudonym von Corinna Harder (clairvoyance = Hellsichtigkeit, Klarsicht) und findet u. a. in der Web-Adresse www.clairevoyance.de Verwendung.

© »Das Tarot de Marseille – Wie Sie die Karten richtig deuten«, Kailash 2008