Sie sind hier: Überblick Marseiller Tarots
Zurück zu: Einführung
Allgemein: Bitte lesen! Kontakt Impressum Disclaimer - Haftungsausschluss

Suchen nach:

Überblick Marseiller Tarots

Im 16. Jahrhundert entstehen in Frankreich die Motive des Tarot de Marseille. Das Tarot de Marseille wird richtungsweisend für die prinzipielle Gestaltung, die Abfolge der Bilder, deren Nummerierung und Bezeichnungen nachfolgender Spiele. Namensgeber für das Tarot de Marseille ist die südfranzösische Hafenstadt Marseille. Hier lag der Schwerpunkt der Kartenproduktion. Die Bezeichnung »Tarot de Marseille« bezeichnet dabei mehrere Kartenspiele und ist eher als Gattungsbegriff für den wichtigsten Strang der Tarot-Überlieferung zu verstehen.

Auf dem Markt sind mehrere unterschiedliche Decks erhältlich, die alle zur Gruppe des Marseiller Tarots gezählt werden. Eine Auswahl neuer (aber auch alter) Karten finden Sie hier. Bitte sehen Sie es uns nach, dass noch nicht alle Karten-Angaben und -Abbildungen vollständig vorliegen.

Abbildung: Das Visconti-Sforza-Tarot -


Gehe zu: Tarot de Marseille (Kosheleva 2001) 22 Arcanos Mayores (Naipes Comas 1981)